Wer ist Adam Stubley?

Adam Stubley (*1964), aufgewachsen in Nordengland, lebt seit über 30 Jahren in Bayern.

Seit mehr als einem Jahrzehnt arbeitet er als Künstler und Gestalter für das Tollwood Festival in München. Im Verlauf der letzten Jahre hat er mehrere Kunstwerke mit dem Fokus auf Umweltthemen und die zunehmende Verschmutzung der Meere durch Plastikmüll geschaffen. Im Mai 2021 war er Münchens „Local Artist“ für die Ausstellung #ZEROWASTEART.

Zusammen mit seinem Sohn Vincent Wildgruber und Marius Haller realisiert er verschiedenste abgefahrene Projekte. Vincent und Marius machen Mural Art und bauen Skateparks in München und Umgebung.

Adam Stubley Ausstellung im Kunstlabor 2 in München

Wake up Call – Artensterben fängt mit den kleinsten Lebewesen an. Korallen sind lebenswichtig für unzählbare Tiere, ohne die es auch keine anderen Lebewesen geben kann. Bei einem Temperaturanstieg der Ozeane von nur 2° Grad sterben die Korallen und damit kollabiert ein ganzes Ökosystem. Die Ozeane steuern unser Wetter, unser Klima und geben uns Sauerstoff zum Atmen. Ohne einen gesunden Ozean gibt es keinen gesunden Planeten und kein Leben!
Adam, Vincent und Marius verwandeln den Raum in eine sterbende Ozeanlandschaft.

Weitere Künstler

+++ In den Sommermonaten ist das KUNSTLABOR 2 Samstag/Sonntag geöffnet+++

Liebe Besucher*innen,

Spontanbesuche ohne vorherige Anmeldung sind uneingeschränkt möglich. Lediglich Tickets für Führungen und Workshops müssen im Vorfeld in unserem Webshop erworben werden.

Es besteht keine Maskenpflicht und es wird kein 3G-Nachweis benötigt.

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben weiter empfohlen, sind jedoch freiwillig. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands und das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen.

Bitte informieren Sie sich vorab über unsere aktuellen Öffnungszeiten.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne per email an uns info@kunstlabor.org.

Wir freuen uns auf euren Besuch!


+++ In summer we are open Saturday and Sunday +++

Dear visitors,

spontaneous visits without prior registration are possible without restrictions. Only tickets for guided tours and workshops must be purchased in advance in our webshop.

General protective and hygienic measures remain recommended, but are voluntary. These include, in particular, maintaining the minimum distance and wearing medical face masks indoors.

Please check our current opening hours during summer time.

If you have any questions, please feel free to email us at info@kunstlabor.org.

We are looking forward to your visit!