Studio Winter ist ein Künstlerinnen-Kollektiv, das 2021 gegründet wurde. Maria Juli, Mariella Kerscher und Shaya Navid erarbeiten aktuelle sozialkritische und feministische Positionen.

Maria Juli (*1986) ist eine multidisziplinäre Künstlerin, die in München lebt und arbeitet. Sie studierte Architektur und Medienkunst in Weimar und Helsinki. Ihre Arbeiten beschäftigen sich mit menschlicher Vulnerabilität, sowie dem Spannungsfeld zwischen Individuum und Gemeinschaft.

Mariella Kerscher (*1991) ist eine visuelle Künstlerin, die in München lebt und arbeitet. In ihrer Arbeit erforscht sie die natürliche Vergänglichkeit und Lebenszyklen. Sie studierte an der Akademie der Bildenden Künste München und erhielt 2020 ein Arbeitsstipendium der Stadt Augsburg. 2021 nahm sie an der online Residency des Belgrad Art Studios teil.

Shaya Navid (*1984) ist freischaffende Künstlerin mit eigenem Atelier in München. Sie studierte Kunstpädagogik an der Ludwig-Maximilian-Universität München. Ihre Schwerpunkte liegen in der abstrakten Malerei und Performance Art.

 

Wartezimmer – Auf was warten wir? Was passiert, während wir warten? Was fühlen wir während des Wartens? Was verändert sich, während wir warten? Welche Erinnerungen bleiben nach dem Warten?

Das Wartezimmer ist ein Transit-Ort. Wir befinden uns hier in einem Zustand höchster Passivität, was gleichzeitig zu einer großen Präsenz variabler emotionaler Zustände führt. Der Raum ist meist regelrecht überfrachtet mit Objekten und Details die zur Beschäftigung einladen und nüchterne Freundlichkeit ausstrahlen sollen. Viele dieser typischen Gestaltungselemente des Wartezimmers sind uns sehr vertraut und fest im Kollektiven Gedächtnis verankert.

In dieser detaillierten räumlichen Skulptur eines Wartezimmers soll eine Reflexion über die individuelle und kollektive Erfahrung des Wartens und die darin inhärenten Dynamiken und Potentiale entstehen. Hierbei können körperliche und emotionale, aber auch gesellschaftliche und politische Aspekte im Fokus stehen.

Weitere Künstler

+++ Das KUNSTLABOR 2 Freitag bis Sonntag geöffnet +++

Liebe Besucher*innen,

Spontanbesuche ohne vorherige Anmeldung sind uneingeschränkt möglich. Lediglich Tickets für Führungen und Workshops müssen im Vorfeld in unserem Webshop erworben werden.

Ab Sonntag, den 03. April entfällt die Maskenpflicht in Innenräumen und es wird kein 3G-Nachweis benötigt.

Allgemeine Schutz- und Hygienemaßnahmen bleiben weiter empfohlen, sind jedoch freiwillig. Hierzu zählen insbesondere die Wahrung des Mindestabstands und das Tragen medizinischer Gesichtsmasken in Innenräumen.

Bitte informieren Sie sich vorab über unsere aktuellen Öffnungszeiten.

Falls Sie Fragen haben, wenden Sie sich gerne per email an uns info@kunstlabor.org.

Wir freuen uns auf euren Besuch!


+++ We are open Friday to Sunday +++

Dear visitors,

spontaneous visits without prior registration are possible without restrictions. Only tickets for guided tours and workshops must be purchased in advance in our webshop.

As of Sunday, April 03, the mask requirement indoors will no longer apply and no 3G proof will be required.

General protective and hygienic measures remain recommended, but are voluntary. These include, in particular, maintaining the minimum distance and wearing medical face masks indoors.

Please check our current opening hours in advance.

If you have any questions, please feel free to email us at info@kunstlabor.org.

We are looking forward to your visit!