Das Konzept

Münchens größte kulturelle Zwischennutzung

Das KUNSTLABOR 2 ist die Fortführung eines erfolgreichen Zwischennutzungsprojekts des Museum of Urban and Contemporary Art (MUCA), bei dem 2018/19 der leerstehende Tengelmann-Komplex mit 50 Künstlerinnen und Künstlern in ein begehbares Kunstwerk verwandelt wurde.

Im Frühjahr 2019 bewarb sich das MUCA für Münchens größtes Zwischennutzungsprojekt – Das ehemalige Gesundheitshaus an der Dachauer Straße.

Mit knapp 10.000qm Fläche auf sechs Etagen und weiteren 6.800qm Außenbereich, bietet das ehemalige Gesundheitshaus Platz für eine Vielzahl an Konzepten. In einem mehrstufigen Auswahlprozess, entschied sich die Stadt München für das MUCA als kompetenten und zuverlässigen Partner.

Innerhalb der einjährigen Bauphase hat das MUCA das alte Gebäude in ein neues Zentrum für Kunst und Kultur verwandelt. Der Projektname „KUNSTLABOR 2“ knüpft an den großen Erfolg des Vorläufers an.

> Rückblick ins erste KUNSTLABOR

Eindrücke